01.10.2018 Montag  Der Kleine und Große Seeteufel wurden am 02.09.2018 am Teufelssee gesichtet

Unsere Teilnehmer 2018

Der Teufelssee vor Startbeginn

Und ab ins Wasser

Das Picknick zum Abschluss

von Daniel Baumert

Auch dieses Jahr war es wieder soweit, ein Angebot an unsere Schwimmgruppen zu unterbreiten, das erworbene Wissen aus den Schwimmhallen auf das Freigewässer zu übertragen und hierzu an den Teufelssee zu verlegen. Peggy Bauer, Jutta Struwe und ich entschlossen uns, den Termin diesmal nach den Sommerferien zu legen. Der Spaßgedanke, die sportliche Herausforderung, das Kennenlernen einer Wasserrettungsstation und das Gespräch mit den Eltern waren wieder Bestandteil des Angebotes. Auch dieses Jahr konnte das Teufelsseeabzeichen „Kleiner Seeteufel“ und „Großer Seeteufel“ abgelegt werden. Um eine der Urkunden zu erwerben, musste eine Laufrunde um den Teufelssee (2 km), eine Schwimmstrecke zur Badeinsel (hin-und zurück) oder eine Bojenrunde (ca. 400 m) sowie verschiedene Sprünge von der Badeinsel, Tief- und Streckentauchen, Schwimmen mit dem Gurtretter und Paddeln mit dem Rettungsbrett in unterschiedlichen Abstufungen absolviert werden.

Bei 19 Grad Lufttemperatur und 20 Grad Wassertemperatur absolvierten die 8 Teilnehmer zuerst die Tauch- und Gurtretter-Übungen. Anschließend waren die Schwimmstrecken dran. Hierbei waren gute Schwimmtechniken zu beobachten. Trotz aufkommender Kälte wurden zum Schluss am Seeufer noch die geforderten Übungen mit dem Rettungsbrett absolviert.

Nach einer kleinen Erwärmung ging es auf die Laufrunde um den Teufelssee. Kurz nach dem Start zog es das Teilnehmerfeld sehr schnell auseinander. Dank der Unterstützung von Carsten Ertel, Diana Sylvester und Peggy Bauer hatte jede Kleingruppe eine Einzelbetreuung. Bei der Spitzengruppe, bestehend aus Xenia, Marie und Finn, wurde das Tempo sehr hoch gehalten. Trotz eines Sturzes von Marie konnte dem Trio der Spitzenplatz nicht mehr genommen werden. Alle Teilnehmer kamen mit sehr guten Laufzeiten ins Ziel.

Schnell wurden Tische und Bänke für das folgende und reichhaltige Picknick aufgebaut und alle stärkten sich. Trotz einsetzenden Nieselregen, der von den Eichenbäumen noch etwas abgehalten wurde, kam eine sehr nette, persönliche Atmosphäre auf.

Die Eltern informierten sich über das Ausbildungsangebot sowie die Arbeit, die auf einer Rettungsstation anliegt und besichtigten diese auch. Hierzu gab es zwei Führungen.

Es wurde viel gelacht, gekämpft und vor Kälte gezittert und die eine oder andere Überwindung gemeistert. Fazit „Schwimmhalle“ und „See“ unterscheiden sich nicht unwesentlich. Alle Kinder haben eine Urkunde „Kleiner Seeteufel“ oder „Großer Seeteufel“ erhalten.

Herzlichen Glückwunsch noch einmal zum

  • Großen Seeteufel an Birte Weigelt, Xenia Bolle, Marie Baumert, Finn Weigelt, Bettina Weinert (Mama mit Sonderstartrecht) und zum
  • Kleinen Seeteufel an Marlena Rügen, Paul Bergmann und Julius Winkler.

Unser Dank gilt allen Beteiligten, Jutta Struwe, der Station Teufelssee um Carsten Ertel, Klaus Gänkler und Bella, die die Absicherung der Kinder neben und auf dem Wasser gewährleistet haben. Vielen Dank auch an Diana Sylvester für die Unterstützung am Veranstaltungstag.

Peggy, den anderen und mir hat die Veranstaltung viel Spaß gemacht, besonders schön war,  die Freude der Kinder und ihren Kampfgeist zu beobachten. Auch die Gespräche mit den Eltern waren uns wichtig, da in der Ausbildungszeit dafür leider zu wenig Zeit bleibt.

 

Kategorie(n)
Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung, Mitgliederinformation, Veranstaltung

Von: Klaus Fleischer

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Klaus Fleischer:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden