26.03.2019 Dienstag  E-Mail-Infrastruktur der DLRG momentan gestört

Das Versenden von DLRG-E-Mails ist in manchen Fällen momentan gestört. Betroffen können nur Mitglieder sein, die über ein Cha-Wi-Postfach verfügen und dieses als Absenderadressse verwenden.

Der Arbeitskreis Informationstechnik (AK-IT) der Bundeszentrale der DLRG teilte heute mit:

Liebe Kameradinnen und Kameraden!

Aktuell versucht ein so genanntes Botnetz unsere E-Mailinfrastruktur zu missbrauchen. Die massenhaften Zugriffsversuche haben gestern die Verfügbarkeit des E-Mail-Systems kurzzeitig beeinträchtigt. Der AK-IT sah sich gezwungen, den E-Mail Versand über Port 25 zu reglementieren und teilweise zu unterbinden. Davon sind alle Nutzer betroffen, die versuchen, ihre E-Mails über diesen Port zu versenden. Für die Betroffenen gibt zwei Lösungen, um wieder E-Mails versenden zu können:


1. Ihr bearbeitet eure E-Mails im Browser unter https://webmail.dlrg.de
2. Ihr ändert den für den E-Mail Versand genutzten Port in eurem E-Mail-Programm. Nutzt Port 465 (SSL/TLS) oder Port 587 (STARTTLS). Eine Anleitung mit vielen Bildern für unterschiedliche Programme findet ihr in unserem Wiki.

Mit freundlichen Grüßen
Euer Arbeitskreis Informationstechnik


PS: Wenn Du Hilfe bei der Nutzung unserer zahlreichen Dienste brauchst, folge dem Link.

 

Ich bitte um Verständnis.

 

Kategorie(n)
Mitgliederinformation, Mitglieder Intern

Von: Klaus Fleischer

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Klaus Fleischer:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden