05.09.2019 Donnerstag  Am 18.08.2019 wurden der „Kleine und Große Seeteufel“ erneut am Teufelssee gesichtet

Der morgentliche Teufelssee bei Regen

Kurz vor dem Start zur großen Laufrunde

Die kleinen Seeteufel beim Laufen

Start zur Bojenrunde

Absolvierung der Tauchübungen

Die erfolgreichen kleinen und großen Seeteufel

von Daniel Baumert

Auch dieses Jahr war es wieder soweit, ein Angebot an unsere Schwimmgruppen zu unterbreiten, das erworbene Wissen aus den Schwimmhallen auf das Freigewässer zu übertragen und an den Teufelssee zu verlegen. Peggy Bauer, Daniela Theile und ich entschlossen uns, den Termin nach den Sommerferien zu legen, da der Schulbeginn dieses Jahr bereits Anfang August war. Der Spaßgedanke, die sportliche Herausforderung, das Kennenlernen einer Wasserrettungsstation und das Gespräch mit den Eltern waren wieder Bestandteil des Angebotes. Auf Grund der während der Sommerferien eingegangen wenigen Anmeldungen entschlossen wir uns gemeinsam mit Daniela das Angebot diesmal zu erweitern.  Wir öffneten das Angebot auch für unsere Kleinsten, die „Kraulkinder“, die alle aus dem Babyschwimmen von Daniela kommen.

Wiederholt konnte das Teufelsseeabzeichen „Kleiner Seeteufel“ und „Großer Seeteufel“ abgelegt werden. Um eine der Urkunden zu erwerben, musste eine Laufrunde um den Teufelssee (2 km), eine Schwimmstrecke zur Badeinsel (hin-und zurück) oder eine Bojenrunde (ca. 400 m) sowie verschiedene Sprünge von der Badeinsel, Tief- und Streckentauchen, Schwimmen mit dem Gurtretter und Durchtauchen unter einem Rettungsbrett in unterschiedlichen Abstufungen absolviert werden.

Bei 20 Grad Luft- und Wassertemperatur und leider viel Regen absolvierten die Teilnehmer zuerst die Laufstrecken, dann die Schwimmstrecken und die Tauch- und Gurtretter-Übungen.

Zuerst starteten wir die Laufrunde um den Teufelssee. Hierbei war wie auch schon im Vorjahr das Tempo von Anfang an sehr hoch. Das Teilnehmerfeld zog sich jedoch bald auseinander. Dank der Unterstützung von Peggy und Carsten Schulz hatten die entstehenden Kleingruppen eine Einzelbetreuung. Alle Teilnehmer kamen mit sehr guten Laufzeiten ins Ziel. In der Zwischenzeit rannten die kleinen Seeteufel zur nahe gelegen Sandgrube und wieder zurück.

Der Regen hatte nun endlich nachgelassen und die Schwimmstrecken konnten absolviert werden. Hierbei waren sehr gute Schwimmtechniken und verschiedene Schwimmarten zu beobachten.

Schnell wurden der Pavillon, Tische und Bänke für das nun folgende Picknick aufgebaut und alle stärkten sich. Der Regen hatte nun endlich ganz aufgehört und es kam eine sehr nette, persönliche Atmosphäre auf.

Die Eltern informierten sich über das Ausbildungsangebot sowie die Arbeit, die auf einer Rettungsstation anliegt.

Es wurde viel gelacht, gekämpft, vor Kälte gezittert und die eine oder andere Überwindung gemeistert. Fazit: „Schwimmhalle“ und „See“ unterscheiden sich nicht unwesentlich. Alle Kinder haben eine Urkunde „Kleiner Seeteufel“ oder „Großer Seeteufel“ erhalten.

Herzlichen Glückwunsch noch einmal zum

  • „Großen Seeteufel“ an Bjarne J.; Smilla J.; Finnja J.; Julius W.; Melina G.; Noel M.; Emma N.;

und zum

  • „Kleinen Seeteufel“ an Julia G.; Julian M.; Ayumi Sch.; Paul E.; Otto N.; Nik T.; Luk T.; Jojo R.; Lara; Arjen R.; Willi N.;.

Unser Dank gilt allen Beteiligten, Peggy Bauer, Daniela Theile, Carsten Schulz und dem gesamten Team der Station Teufelssee um Carsten Ertel und Klaus Gänkler, das die Absicherung der Kinder neben und auf dem Wasser gewährleistet haben. Vielen Dank auch für die Unterstützung am Veranstaltungstag.

Peggy, den anderen und mir hat die Veranstaltung viel Spaß gemacht, Besonders schön war, die Freude der Kinder und ihren Kampfgeist zu beobachten.

Die Öffnung der Veranstaltung für unsere „Kraulkinder“ aus dem Babyschwimmen war für alle ein großer Erfolg.

Auch die Gespräche mit den Eltern waren uns wichtig, da in der Ausbildungszeit dafür leider zu wenig Zeit bleibt.

 

Kategorie(n)
Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung, Mitgliederinformation, Veranstaltung

Von: Klaus Fleischer

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Klaus Fleischer:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden