Aktuelle Projekte - wir bitten um Ihre Mithilfe!

Für eine erfolgreiche Arbeit benötigen wir Ihre Hilfe. Nur durch Spenden kann unser ehrenamtliches Engagement nachhaltig Früchte tragen.
Das benötigte Material für unsere Ausbildungsbereiche und unsere Wasserrettungsstationen Stößensee und Teufelssee kostet Geld.

Instandhaltungen und Neubeschaffungen

Für Wartung und Pflege unserer Boote entstehen jedes Jahr erhebliche Kosten. Vieles davon können wir selber machen, aber für Inspektionen und große Reparaturen müssen wir in eine Werft. Die nebenstehenden Bilder zeigen unsere Rettungsboote Pelikan 12 und Pelikan 13, als wir sie mit unseren beiden Fahrzeugen aus dem Winterlager abholten.

Aber auch für die Wartung und Pflege unserer Fahrzeuge, die wir trotz eigenem qualifizierten Personal nicht immer selbst vornehmen können, sowie für sonstige Einsatz- und Rettungsmittel entstehen jedes Jahr weitere Kosten. Selbst durch normale Alterung und Verschleiß bei sachgemäßem Gebrauch, auch beim Material, sind regelmäßige Ersatz-/Neubeschaffungen notwendig.

So benötigen wir beispielsweise für den Ersatz eines Gurtretters (s. Foto) oder einer (Baywatch-)Rettungsboje rd. 80 €.

Beide (alternativen) Rettungsmittel dienen auch dem Eigenschutz unserer Rettungsschwimmer, gleichzeitig als Auftriebskörper und zur Stabilisierung einer "PiW" (Person im Wasser, unser Alarmruf) beim Retten.

Auch zur Ausbildung und zum Training unserer Rettungsschwimmer benötigen wir verschiedene Hilfsmittel, die Instand gehalten oder durch Neubeschaffung ersetzt bzw. ergänzt werden müssen. So kosten unsere Trainings- und Wettkampfpuppen (s. Foto) ca. 300 € pro Stück.